Aktuelle Nachrichten

 Neue Eisvogelbrutwand

 

 

Die Mitarbeiter des Hauses Entenfang haben zusammen mit dem Förderverein Riddagshausen – Naturschutz und Bürgerschaft e.V. und mit freundlicher Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung am Ufer eines größeren Gewässers in der Weddeler Grabenniederung eine neue Eisvogelbrutwand errichtet.

 

Dazu wurde ein Kasten aus Holz gebaut der mit lehmigem Sand befüllt wurde, welcher im Anschluss noch verdichtet werden musste. Die Nisthilfe für die blau schillernden Vögel ist nun bezugsfertig. Die Vögel graben sich normalerweise ihre Brutröhren an Abbruchkanten von Uferböschungen. Leider hat der Wintereinbruch auch zu einer starken Reduktion des Eisvogelbestandes geführt. Bleibt nun zu hoffen, dass bald wieder Eisvögel in unser schönes Naturschutzgebiet einfliegen und hier für Nachwuchs sorgen.

 

 

 

Brutsaison der Riddagshäuser Störche

 

 

 

 

In Braunschweig sind aktuell sieben Storchennester mit Brutpaaren besetzt, zwei davon in Riddagshausen. Es sind genauso viele Brutpaare, wie im vergangenen Jahr in dem nur vier Paare einen Bruterfolg hatten. Insgesamt sind letztes Jahr 12 Jungstörche ausgeflogen, drei davon aus Riddagshausen. Auf mindestens genauso viel Nachwuchs hoffen die Storchenfans in diesem Jahr. In Riddagshausen begann das Storchenpaar in der Weddeler Grabenniederung bereits Ende März mit der Brut. Nun sind die vier Jungen geschlüpft. Das neue Paar auf der Piepenwiese (Wiese zwischen den Straßen „Am Lünischteich“ und „Kleidersellerweg“), welches im vergangenen Jahr keine Jungen großziehen konnte, brütet seit Mitte April. Die Tiere können von den Wegen aus gut mit einem Fernglas beobachtet werden.

 

Die Elterngeneration hat Riddagshausen mit seinen zwei Storchennestern anscheinend ins Herz geschlossen. Denn zwischen der anstrengenden Frosch- und Mausjagden kann man hier auch immer mal wieder auf dem hübschen Turm der Frauenkapelle eine Pause einlegen und die Aussicht genießen.

 

 

Neuanlage der Hochbeete im Klostergarten

 

 Im Garten der Klosterkirche tut sich was. Viele Jahre haben die Hochbeete ihren Dienst getan. Jetzt war es dringend notwendig, die Hochbeete zu erneuern. 18 Beete wurden ausgeräumt und die Holzteile entfernt. Über den Winter konnten die neuen Hochbeete aufgebaut und befüllt werden.
Schichtweise wurden Äste, Strauchschnitt, Laub und Erde eingebracht. Die Kulturpaten, die die Hochbeete pflegen, haben bereits die ersten Aussaaten gemacht. Im Sommer können die Besucher des Klostergartens wieder alte Gemüsesorten bewundern und bestaunen.

 

Bauarbeiten in der Klosterkirche

 

Anfang November 2020 ist in der Klosterkirche die Heizungsanlage ausgefallen.
49 Jahre hat sie ihren Dienst getan und viele Gottesdienste lang den Kirchraum temperiert.
Während eines einstündigen Gottesdienstes konnte sie bis zu 45.000 m3 Luft umwälzen. Dabei verbrauchte die Heizung jede Menge Heizöl. In der Weihnachtswoche bis Neujahr wurden 3000- 5000 Liter Heizöl verbraucht. Der Jahresverbrauch lag bei insgesamt 60.000 Litern. Viele Überlegungen, die Heizung doch noch reparieren zu können, waren erfolglos. Die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz hat, als Eigentümer der Klosterkirche, den Einbau einer neuen Heizungsanlage geplant. Dies wird langfristig wohl auch einiges an Energie einsparen. Baubeginn wird im Mai 2021 sein.
Baubedingt wird es Zeitweise zu kleineren Absperrungen innerhalb der Kirche kommen, aber die Gottesdienste können trotzdem wie gewohnt stattfinden.
Geplant ist, die Kirche zur Adventszeit wieder beheizen zu können.

 

 

 

Internationaler Riddagshäuser Orgelsommer 2021

 

 

 

Die Termine des

Internationalen Riddagshäuser Orgelsommers 2021 stehen fest. Zwar ist noch nicht sicher, wie die Corona-Lage sich im Sommer entwickeln wird - was ist erlaubt, was nicht? Aber man darf optimistisch sein und kann sich auf interessante, internationale Künstler freuen, die derzeit hier in Deutschland arbeiten und leben.

 

25.07.2021 Prof. Henry Fairs

 

01.08.2021 Natalia Uzhvi

 

08.08.2021 Luisa Râpă

 

15.08.2021 Hans-Dieter Karras

 

22.08.2021 Andrej Naumovich

 

29.08.2021 Ka Young Lee

 

Weitere Informationen

Die Konzerte beginnen um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Derzeit dürfen max. 220 Zuhörer in die Kirche.

Es gibt ein Hygienekonzept, die Abstandsregelungen sind einzuhalten und es ist entsprechend der Landesverordnung ein Mund und Nasenschutz zu tragen.

 

 

 

Video zum Naturerlebnis-

zentrum Haus Entenfang

 

Rangerin Anke Kätzel gibt spannende Einblicke in das Naturschutzgebiet und erzählt, warum Haus Entenfang besonders für Kinder ein tolles Ausflugsziel ist.

 

Zum Video

 

 


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.